slider_1
slider_2
slider_3

2021: Förderpreis gegen häusliche Gewalt

Mit der tatkräftigen Unterstützung von Werder Bremen, der Sparkasse Bremen, der Rudolf Knupp-Stiftung, Solingen, sowie den Beiräten Mitte & Östliche Vorstadt, hat es sich die Werner-Stiftung auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, sich für die Kinder- und Jugendarbeit in unseren Stadtteilen einzusetzen.

Wie bereits im vergangenen Jahr, konnte der Förderpreis aufgrund der Pandemie nicht in seiner ursprünglichen Form ausgeschrieben und vergeben werden. Deshalb sollen erneut Einrichtungen unterstützt werden, die aus aktuellem Anlass unsere besondere Anerkennung verdienen.

Das direkte oder indirekte Erleben von häuslicher, sexualisierter oder seelischer Gewalt hat dramatische Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche. Durch die Pandemie wurden diese Problemlagen noch zusätzlich verstärkt.

Man kam daher einhellig überein, dass der Förderpreis für das Jahr 2021 dem Mädchenhaus Bremen sowie dem Bremer JungenBüro zugutekommen soll.

Mädchenhaus und JungenBüro leisten in den Stadtteilen Mitte und Östliche Vorstadt eine vielfältige Unterstützungs- und Beratungsarbeit. Sie übernehmen dabei uneigennützig eine äußerst komplexe gesellschaftliche Verantwortung, die die allermeisten von uns nicht tragen können oder wollen. Ihre Arbeit spielt sich in einem Bereich ab, der sich der öffentlichen Wahrnehmung und ihrer sozialen Kontrolle entzieht, mit oft dramatischen Folgen für die betroffenen Kinder und Jugendlichen. Umso wichtiger ist die Wahrnehmung, Anerkennung und Unterstützung der hier geleisteten Arbeit aus unserem Stadtteil heraus.

Deshalb hat sich die Helga und Reinhard Werner-Stiftung heute (14.09.2021) gemeinsam mit Ihren Unterstützer:innen im Bürgerhaus Weserterrassen versammelt, um sich beim Mädchenhaus und beim Jungenbüro zu bedanken und die Einrichtungen mit jeweils 6.000,- € zu unterstützen.
[Hier geht's zum Pressebericht >]

 

Osterchorsteinway beim Konzert für die Bildungsbrücke!

Solidaritätskonzert
Solidaritätskonzert zugunsten der Bildungsbrücke

Auf dieser Webseite zeigen wir Bilder von der jährlichen Preisverleihung und von Projekten, die die Stiftung gefördert hat. Die Bilder zeigen uns ein wenig vom Wert und vom Zauber der Arbeit, die hier geleistet wird. Diese Eindrücke wollen wir weitergeben.

Du bist WAS besonderes

wurde 2014 als präventives Projekt ausgezeichnet.

Ein Theaterstück mit, von und für Jugendliche. Über Rassismus, Ausgrenzung, Missachtung und weiteren Problemen äußern sich Jugendliche auf der Bühne in einer gemeinsamen Sprache des Tanzes, des Wortes und des Handelns. Alltägliches scheint nur eine Kleinigkeit zu sein, auf die es sich nicht lohnt zu achten. Gerade diese Kleinigkeiten verändern den Menschen. Eine rapide Zeit und eine Gesellschaft, die eher ausgrenzt als akzeptiert, lässt einfach zu viele solcher Kleinigkeiten zu. Dieses Stück weist auf gerade diese Kleinigkeiten hin, gibt aber auch denjenigen Hoffnung, die sie am meisten brauchen.