Die öffentliche Förderpreis-Verleihung findet am 14.11.2019 im Bürgerhaus Weserterrassen statt.
Hier kommen Fotos der letzten Preisverleihung
.

Preisausschreibung2o19

Motto: „Selbermachen!“

"Sei dein eigener Künstler
und steh hinter dem, was du tust." Aretha Franklin

Die Jury vergibt ein Preisgeld in Höhe von bis zu 12.000 €. Darunter ein Sonderpreis von der Stiftung Dr. Heines sowie ein Sonderpreis der Rudolf Knupp-Stiftung(angefragt)  (Solingen).

Aktuelle Ausschreibung

Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Stadt. Für diese Zukunft brauchen sie heute Lebensräume, in denen sie sich erproben können: Kompetenzen erwerben, sich begeistern, ohne fanatisch zu werden, Toleranz, Konflikt-, Kritik- und Teamfähigkeit sowie Begabungen und Selbstbewusstsein entwickeln und Verantwortung übernehmen. Dabei werden sie ehren- oder hauptamtlich unterstützt von Erwachsenen, die sie pädagogisch begleiten. Diese kompetenten Menschen, Projekte und Jugendgruppen spricht der Förderpreis an.

Im Jahr 2019 heißt das Motto „selbermachen!“ Der Förderpreis sucht Projekte, die Selbstständigkeit und (Handlungs-)Kompetenz von Kindern und Jugendlichen fördern. Im Fokus stehen Vorschulgruppen, Schulen, Vereine oder Jugendprojekte, die aufmerksam den einzelnen, einzigartigen jungen Menschen in seinen Ressourcen, seinem Selbstbewusstsein und Mut zum Handeln unterstützen. Dieses Engagement wird in Mitte/Östliche Vorstadt gewürdigt mit dem Förderpreis für beispielhafte Kinder- und Jugendarbeit.

Zum Hintergrund

Der Förderpreis richtet sich 2019 erneut an die Kinder- und Jugendarbeit, besonders aber an den Vorschul- und Grundschulbereich. Es geht um Raum und Ermutigung für Kinder, Dinge selbst in die Hand zu nehmen, sich zu erproben, die Welt zu (be-)greifen. Es geht um die vielfältige Erweiterung von Kompetenzen.
Für die Arbeit mit Jugendlichen spielt auch kritisches Hinterfragen im Sinne Bert Brechts "Prüfe die Rechnung - Du musst sie bezahlen" eine Rolle. Jugendliche werden stärker selbstständig und selbstorganisiert etwa ihr eigenes Konzert, ihr Café im Jugendhaus oder ihre Aktion gegen den Klimawandel betreiben.